AMNESTY INTERNATIONAL

Am Anfang standen zwei portugiesische Studenten, die in Lissabon in einem Café auf die Freiheit angestoßen hatten und dafür eingesperrt wurden.

Als der Londoner Rechtsanwalt Peter Benenson dies hörte war er so empört, dass er sich vornahm, etwas dagegen zu unternehmen: Er schrieb einen langen Artikel, der am 28. Mai 1961 unter dem Titel “The Forgotten Prisoners” in der britischen Zeitung “The Observer” erschien. Darin machte Benenson auf das Schicksal von Gefangenen aufmerksam, die wegen ihrer politischen Einstellung inhaftiert, gefoltert und ermordet wurden. Der Anwalt rief die Leserinnen und Leser dazu auf, sich in Briefen an die Regierungen für diese Menschen einzusetzen. Damit war Amnesty International geboren.

Aus der Aktion von Peter Benenson ist eine globale Organisation entstanden. Inzwischen engagieren sich über 3 Millionen Menschen in mehr als 150 Ländern mit Amnesty International für die Menschenrechte.

Aktuelles

Error message: Atypical RSS/Atom feed or not supported by this plugin.